Virus weg-meditieren? (Wie) funktioniert das…?

In den Medien hören und lesen wir immer wieder, dass sich Menschen zu einem vereinbarten Zeitpunkt verabreden, um gemeinsam gegen Corona, Covid-19, SARS-CoV-2 zu meditieren.

Nicht jeder Meditierende hat das gleiche Bewusstsein. Oft ist die Intention, die Absicht positiv, unterstützend und sehr gut gemeint. Doch es entstehen daraus auch einige Missverständnisse oder Irrtümer, die ich aus meiner Sicht einmal kurz beleuchten möchte. Hier stelle ich dir einige meiner Gedanken dazu vor. Worauf du achten solltest und was jetzt wirklich hilft:

 

Gemeinsam sind wir stärker…

Sich mit anderen Menschen zu verbinden (egal zu welchem Thema), bedeutet auch immer mit der Energie derjenigen in Kontakt zu kommen – das muss man wollen und dazu bereit sein…auch die möglicher Weise daraus entstehenden Konsequenzen (jeglicher Natur) sollte man tragen können und wollen…

Gemeinsame (Energie-) Arbeit, richtig gemacht und unter den richtigen Voraussetzungen kann allerdings ganze Berg-Ketten versetzen 😊

 

Dort wo die Aufmerksamkeit hin fließt…das gilt auch für die Meditation

Den Fokus, die Aufmerksamkeit, die Energie auf das Virus zu lenken, bedeutet immer auch, es zu stärken, bzw. die dahinter wirkenden Kräfte…

Den Fokus auf deine eigene, echte, gefühlte Freude, Dankbarkeit und Herzens-wärme zu lenken ist ein Weg der allen hilft. Du stärkst dich selbst und gibst diese Energie gleichzeitig in das Feld. -also win-win

Auch echte, gefühlte Liebe für alle Menschen und den Planeten zu schicken ist ein Akt höchster Schwingung.

In dem du dir vorstellst, dass bereits alle geheilt sind, dass alle Menschen bereits glücklich sind usw…deiner Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt…wird das Entsprechende bei ausreichend „Manifestationsenergie“ Realität.

 

Ich bin Ich…oder?

Was wirklich hilft ist, dass wir ganz WIR SELBST sind…frei von fremden Meinungen, die nicht unser innerstes Wesen ausdrücken, frei von fremden, übernommenen Mustern & Glaubenssätzen und Manipulationen (das macht man nicht, oder so etwas tut eine Frau nicht, was sagt XY da dazu, bei uns macht man das so und so, Ich kann das nicht weil XY gesagt hat…, Ich bin nicht gut genug weil…) …die Liste ließe sich ewig fortsetzen mit all den falschen Geschichten, die wir uns täglich erzählen. Echt jetzt -willst du noch ewig so weiter machen? Oder nützt du die Krise als Chance all den Müll/deine Themen aufzuräumen und wieder ganz DU SELBST zu sein?

 

Hier & Jetzt…wo bist du und wann genau?

Auch unsere volle Präsenz im Hier und Jetzt ist entscheidend dafür, wie viel Fokus und Kraft wir einem Thema widmen können. Wenn ich nur zu, sagen wir 75% im „Hier“ und 75% im „Jetzt“ bin…fehlt mir 25% meiner Kraft und ich bin auch offen und ungeschützt, denn…wo ist denn der Rest von mir gerade…oder wann? Wenn du dich in so einem „verminderten“ Zustand mit anderen Menschen verbindest, auch wenn es scheinbar einem guten Zweck dient…dann kann es sein, dass du weder gestärkt noch erfreut oder erfüllt, sondern mit ein paar Fremdanteilen „nach Hause“ kommst…also achte hier gut auf Dich SELBST, auf deinen „Raum“…und halte ihn stark, klar und rein.

 

Was jetzt wirklich hilft…kurze Zusammenfassung

  • Wähle gut aus, wofür, wie und mit wem du dich (meditativ) verbindest.
  • Achte auf deinen Fokus…was stärkst du, was nährst du? Werde zu dem was du dir für dich oder andere wünschst – zB. Liebe für Alle…fang an zu lieben…Gesundheit für Alle…fang an gesund zu leben usw…
  • Sei ganz DU SELBST – „Ich bin Ich“ kannst du ganz leicht mit einem kinesiologischen Muskel-Test austesten
  • Sei ganz im „HIER & JETZT“…ja, ich weiß, jeder redet davon…aber den wenigsten ist klar, wie wichtig das ist…du bist nur in deiner vollen Kraft, wenn du „DU SELBST“ bist UND ganz im „Hier & Jetzt“ – auch das kannst du testen, oder du spürst einmal genau in dich hinein…wo oder wann hängt ein Teil von dir (immer noch im Ort XY der letzten Reise, vor 7 Jahren bei der Geburt von XY, …oder in der Zukunft beim Wunschtraum XYZ?…nimm ihn von dort und bringe ihn gedanklich hierher und/oder ins Jetzt.

Fazit:

Corona oder einen anderen Virus weg-meditieren wird so wohl nicht funktionieren…Viren selbst sind nicht das Problem…

was du aber tun kannst ist:

Dich selbst zu stärken (Immunsystem, Energiehaushalt) komme JETZT in DEINE VOLLE KRAFT -räum auf mit allen alten Themen, denn alles Belastende schwächt unser System!

Wenn du dabei Hilfe benötigst, dann lass uns reden…

Stell dir mal vor das würde jetzt jeder tun? Was für eine bombastische Wirkung, welche Kraft, welche Macht (im positiven Sinne) hätte das für unsere Welt? Wie wachsen deine Kinder auf, wenn du mit so einem guten Beispiel voran gehst?

Menschen die ihre Identität leben, die in ihrer ganzen Kraft stehen, haben bei Infektion nur milde Symptome und werden schnell immun – und all die geschwächten Menschen um uns herum dürfen wir, auch gedanklich & energetisch schützen (dafür kann Meditation großartig sein)…
Ein bisschen so, wie eine Mutter ihr Kind mit ihrem Energiefeld umhüllt und schützt -liebevoll, manchmal streng -zum eigenen Schutz…

 

Bleib gesund & viel Freude an deiner Entwicklung!

(jede neue Situation verlangt nach einem aktuelleren, besseren Selbst)